Veröffentlicht in Lebe/Liebe/Lache

Alle Besonders.

Besonders was ist besonders. So könnte ich anfangen. Ich könnte genauso gut fragen was ist normal. Doch was für mich besonders ist mag für jemand anderen normal sein und umgekehrt. Es kommt auf die Betrachtungsweise, den jeweiligen Erfahrungsschatz, das Empfinden und ich weiß nicht was noch alles an. Man könnte ausschweifend darüber philosophieren. Doch das möchte ich hier gar nicht. Zumindest nicht in diesem Post.
Ich lebe mit 3 besonderen Lebewesen. Mit mir sind es 4. Wir haben eine kleine, rote,kleinwüchsige Katze. Sie ist besonders, weil sie rot und ein Mädchen ist, sie kleinwüchsig und sehr sehr eigen gezeichnet ist. Hier Zeichnung lässt sie frech und niedlich wirken. Wir leben mit einer weißen Schönheit. Sie ist besonders, weil sie weiß ist mit zwei verschiedenen Augenfarben ist und dennoch hören kann ( können Katzen in der Kombi oder nur weiß häufig nicht). Sie ist besonders weil sie unheimlich vorsichtig und empfindsam ist. Sie ist besonders weil sie genau zeigt wie lieb sie dich hat. Beide Katzen sind besonders weil sie unsagbar geduldig, friedlich und anhänglich sind. Doch zurück zu uns Menschen. Ich lebe mit einem ganz besonderen Menschen zusammen. Er ist besonders auf Grund seiner Geschichte, doch das ist seine Sache darüber zu sprechen. Er ist besonders, weil er mich liebt und bei mir bleibt trotz schwerer Krankheit, chronischer Krankheit, trotz des Wissens das noch jemand ein großes Puzzleteil meines Herzens besitzt. Gestern zeigte er mir auf eine solch nebensächliche Art und Weise seine Liebe und gleichzeitig seine Großzügigkeit. Im Radio lief dieses Lied. „Alle Besonders.“ weiterlesen

Veröffentlicht in Alltag

Mitbewohner und Fragen um den Tot

Wie Sie sicher schon mitbekommen haben leben der Chaosking und ich hier nicht alleine. Viel mehr sind wir die Diener von Yuki ( in 3 Tagen 2 Jahre alt) und Bijou( im Juli dann 2 Jahre, scheinbar kleinwüchsig und daher immer noch wie Babykatze) unseren beiden Miezemädchen. Man muss schon sagen ich/wir können uns ein Leben ohne die beiden nicht mehr vorstellen. Das ist um so erstaunlicher, da der King erst mal völlig gegen die Anschaffung einer Katze war. Ich erinnere mich noch lebhaft wie ihm in den Ohren lag, dass ich doch so gerne eine Katze hätte, weil ein Hund bei unserem Lebensmodell nicht ginge. Immer wieder schaute ich im Internet nach Katzenkindern usw. Eines Tages erhielt ich auf er Arbeit völlig unverhofft eine Nachricht vom Chaosking : „Katze gucken?“ Wir guckten also direkt an diesem Abend noch Katze und Katze zog auch direkt an diesem Tag spontan bei uns ein…

Yuki die große, weiße Mausekatze und am liebsten in irgendeiner Tasche, Rucksack oder ähnliches. Mit einem blauen und einem braunen  Augen und bei Einzug noch einem schwarzen Fleck auf dem Kopf ( der ist rausgewachsen)
Yuki die große, weiße Mausekatze und am liebsten in irgendeiner Tasche, Rucksack oder ähnliches. Mit einem blauen und einem braunen Augen und bei Einzug noch einem schwarzen Fleck auf dem Kopf ( der ist rausgewachsen)
Katzensuchspiel und ein Lieblingsplatz
Katzensuchspiel und ein Lieblingsplatz

Schon bald wuchs der Wunsch bei mir noch eine weitere Katze zu beherbergen, unserer „Großen“ einen Spiel- und Schmusepartner zu schenken. Da sie auch länger mal alleine sein würde. „Mitbewohner und Fragen um den Tot“ weiterlesen