Veröffentlicht in Allgemein, Alltag, Angst, Arztbesuche & Klinikaufenthalte, Auszeit, Denkarium, Entscheidungen, Fragen an das Leben, Gedanken, persönlicher Senf, Porphyrie, Prägendes

Das Lächeln geht weiter

„Was ist eigentlich mit dir los?“, fragte eine gute Freundin vor Kurzem. Tja gute Frage was ist eigentlich mit mir los? Eine pauschale, kurze Antwort fiel mir darauf nicht ein. Eigentlich fiel mir gar keine Antwort darauf ein. Ich merkte eher wie eine ganze Menge Gefühle, Gedanken und Erinnerungsblitzlichter in mir durcheinander wirbelten.

„Das Lächeln geht weiter“ weiterlesen

Advertisements
Veröffentlicht in Arztbesuche & Klinikaufenthalte, Denkarium, Gedanken, Krankheit & Leben, Lebe/Liebe/Lache

Lächeln

Es ist längst dunkel geworden. Der Tag ist längst vorbei. Zeit zu schlafen wäre es. In den letzen 12 Tagen habe ich jede Nacht nur wenige Stunden geschlafen. Völlig übermüdet bin ich. Schlafen kann ich trotzdem nicht.

 

Ich sitze auf dem Gang des Krankenhauses. Musik in den Ohren. Müde, so müde und doch so wach. So viele Schmerzen und noch mehr Medikamente. Zusammen mit der Musik verstärkt es meine Melancholie noch. Lesen wollte ich. Doch stattdessen hocke ich hier und höre Musik. Eine Träne löst sich aus dem Wimpernkranz und sucht sich ihren Weg. „Lächeln“ weiterlesen

Veröffentlicht in Allgemein, Angst, Denkarium, Gedanken, Krankheit & Leben, Lebe/Liebe/Lache, Leben, Mobbing, Nähkästchen, persönlicher Senf, Porphyrie, Prägendes, Rettungsdienst

Angst !

*Alle Namen in diesem Artikel wurden geändert! *

Kurz nach 6 am Morgen, ich bin auf dem Weg zur Arbeit. Auf dem Weg zu meiner neuen Wache, auf der ich seit einigen Monaten arbeite. Ich fühle mich wohl dort. Ich schätze Kollegen und Vorgesetzte, fühle mich gemocht und integriert.

 

Doch immer wieder ist da so eine kleine, leise Stimme die sagt: „Wiege dich ja nicht zu sicher! Beim letzten Mal war es am Anfang auch so! Später, wurdest von Menschen denen du tief vertraut hast, verraten!“

 

An diesem Morgen ist diese Stimme jedoch gerade still. Ich höre Musik. Fahre vor mich hin auf der Autobahn in das erste Licht des Tages. Plötzlich klingelt mein Handy. Ich gehe dran, habe ja die Kopfhörer drin. Meine Mutter erzählt mir von einem familiären Notfall. Ich höre ihr zu, aber 100% kommt es nicht an. Ich fahre von der Autobahn. Fahre die letzten Meter auf den Parkplatz der Wache. Bin inzwischen spät dran. Hatte doch kurz angehalten um durch zu atmen. Ich krame meinen Schlüssel aus der Mittelkonsole, lege den Haustürschlüssel hinein.

„Angst !“ weiterlesen

Veröffentlicht in Alltag, Denkarium, Lebe/Liebe/Lache, Leben eben, persönlicher Senf, Studium, Träume

Sturmwarnung 

Seit dem ersten Teil der Erste Hilfe Reihe war es still hier. Eine neue Ausgabe ist fast fertig in der Pipeline. Doch es fehlt noch ein Unterpunkt und mir gerade die Muße. Außerdem brauche ich meinen Blog heute mal wieder als mein Denkarium.  Wir haben Juni und bewegen uns mit Riesenschritten auf Haukes Geburtstag zu. Dieses Jahr wäre er 30 geworden. Ein ganz komischer, besonderer Nichtgeburtstag.

Zur Zeit bin ich regelrecht dankbar, dass die Uni mich so fordert. Ich wünsche mir einen Tag zum durchatmen. Im Moment bin ich ständig mit Vorbereiten, Nachbereiten,Lernen,Zusammenfassen, Referaten,Vorträgen und so weiter beschäftigt. Manchmal wünsche mir ein wenig Auszeit. Ich liebe das was ich tue,nur manchmal finde ich es schwer den richtigen Schwerpunkt und Fokus zu setzen. „Sturmwarnung „ weiterlesen

Veröffentlicht in Alltag, Denkarium, Persönliches, Schnipsel, Studium, Worte

Manchmal gibt es nichts zu erzählen.

Ich weiß heute gar nicht genau, was ich sagen soll. Der heutige Tag war irgendwie sehr schnell vorbei und obwohl ich den ganzen Tag unterwegs war hatte ich das Gefühl er war von wenig Inhalt geprägt. Ich fange heute einfach mal mit den 10 guten Dingen des heutigen Tages an ich denke das hilft.

Die 10 Guten Dinge des 18.2.16

  1. Ein Brief von meiner Mutter der trotz Sorge viel Liebe ausdrückt
  2. Himbeereis
  3. Präpen am Morgen
  4. Alle Dinge die ich erledigen wollte, auch erledigt zu haben
  5. Der Vortrag des Lungenfacharzt am Nachmittag
  6. Zu merken, dass man mit einer Meinung nicht alleine ist
  7. Zu merken wie viel Wissen noch vorhanden ist
  8. Musik hören und sich in die Sonne träumen
  9. Kurze Pause in der Sonne
  10. Freunde zu haben die auch über die Entfernung da sind

„Manchmal gibt es nichts zu erzählen.“ weiterlesen

Veröffentlicht in Allgemein, Denkarium, Gedanken, Krankheit & Leben, Lebe/Liebe/Lache, persönlicher Senf, Something New

Die Gedanken sind frei…

Die Gedanken sind frei,
wer kann sie erraten,
sie fliehen vorbei,
wie nächtliche Schatten.
Kein Mensch kann sie wissen,
kein Jäger erschießen.
Es bleibet dabei:
Die Gedanken sind frei.

Dieser Beginn eines wohl sehr bekannten deutschen Volksliedes, sagt zwei Dinge aus die ich mir für diesen oder dieses Blog( ich finde diesen klingt irgendwie besser) vorgenommen habe. „Die Gedanken sind frei…“ weiterlesen

Veröffentlicht in Allgemein, Denkarium, Lebe/Liebe/Lache, Meinung, Nähkästchen, Prägendes

How to save a Life

Im letzten Post erzählte ich zwar schon aus einem Einsatz und wollte heute eigentlich etwas sehr persönliches berichten. Über meine letzten 16 Monate mit Mobbing, schwerer Krankheit und toller Familie, Freunde und anderen Lieben die immer für mich da waren, Er wird kommen. Er braucht Zeit zum wachsen, gedeihen und entstehen. Ich schaute vor wenigen Tagen eine Reportage wie Ärzte den Tod überlisten. Es ging dabei auch um Herz-Lungenmaschine, Hirntod, Organspende und ethische Fragestellungen. Ich twitterte also  „How to save a Life“ weiterlesen