Veröffentlicht in Alltag, Denkarium, Lebe/Liebe/Lache, Leben eben, persönlicher Senf, Studium, Träume

Sturmwarnung 

Seit dem ersten Teil der Erste Hilfe Reihe war es still hier. Eine neue Ausgabe ist fast fertig in der Pipeline. Doch es fehlt noch ein Unterpunkt und mir gerade die Muße. Außerdem brauche ich meinen Blog heute mal wieder als mein Denkarium.  Wir haben Juni und bewegen uns mit Riesenschritten auf Haukes Geburtstag zu. Dieses Jahr wäre er 30 geworden. Ein ganz komischer, besonderer Nichtgeburtstag.

Zur Zeit bin ich regelrecht dankbar, dass die Uni mich so fordert. Ich wünsche mir einen Tag zum durchatmen. Im Moment bin ich ständig mit Vorbereiten, Nachbereiten,Lernen,Zusammenfassen, Referaten,Vorträgen und so weiter beschäftigt. Manchmal wünsche mir ein wenig Auszeit. Ich liebe das was ich tue,nur manchmal finde ich es schwer den richtigen Schwerpunkt und Fokus zu setzen. „Sturmwarnung „ weiterlesen

Veröffentlicht in Lebe/Liebe/Lache, Something New

Unbändige Freude, flaues Gefühl und Kloß im Hals doch irgendwie wird es

Ja ich gestehe es war lange Zeit sehr ruhig hier. Dabei waren viele Posts im Kopf schon geschrieben. Es gab genug Themen die mich bewegten. Ich wollte etwas über Kindheit und damit verbundenen Erinnerungen, Träumen, Hoffnungen und vielem mehr gehen. Ich wollte ganz dringen etwas zu Pony reiten auf dem Rummel als Attraktion schreiben. Kommt noch. Genau wie ein Post der mir sehr schwer fallen wird mir jedoch auch sehr am Herzen liegt. ADHS als Dauerentschuldigung für schlechte oder mangelnde Erziehung. Auch ein ADHS Kind kann erzogen sein und man kann damit vor die Tür gehen. Jedenfalls waren meine Eltern oft mit mir vor der Tür. Nun der Grund warum es so still war hier ist ein toller. Ich habe ihn endlich meinen Medizin Studienplatz bekommen. Endlich. Auch so ein Kindheitstraum. Ich will schon gefühlt seit immer studieren und zwar Medizin. Jetzt darf ich das endlich. Seit diesem Montag bin ich auch eingeschrieben, halte meinen Studentenausweis in der Hand. Es ist so ein unglaublich tolles Gefühl. In der Nacht bevor die Zulassungsbescheide kamen fühlte ich mich wie ein kleines Kind am Abend vor dem Geburtstag oder Weihnachten. „Unbändige Freude, flaues Gefühl und Kloß im Hals doch irgendwie wird es“ weiterlesen