Veröffentlicht in Alltag, Denkarium, Lebe/Liebe/Lache, Leben eben, persönlicher Senf, Studium, Träume

Sturmwarnung 

Seit dem ersten Teil der Erste Hilfe Reihe war es still hier. Eine neue Ausgabe ist fast fertig in der Pipeline. Doch es fehlt noch ein Unterpunkt und mir gerade die Muße. Außerdem brauche ich meinen Blog heute mal wieder als mein Denkarium.  Wir haben Juni und bewegen uns mit Riesenschritten auf Haukes Geburtstag zu. Dieses Jahr wäre er 30 geworden. Ein ganz komischer, besonderer Nichtgeburtstag.

Zur Zeit bin ich regelrecht dankbar, dass die Uni mich so fordert. Ich wünsche mir einen Tag zum durchatmen. Im Moment bin ich ständig mit Vorbereiten, Nachbereiten,Lernen,Zusammenfassen, Referaten,Vorträgen und so weiter beschäftigt. Manchmal wünsche mir ein wenig Auszeit. Ich liebe das was ich tue,nur manchmal finde ich es schwer den richtigen Schwerpunkt und Fokus zu setzen. „Sturmwarnung „ weiterlesen

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemein, Alltag, Kurz notiert, Leben eben, Studium

Kurz notiert #7

Zur Zeit steht nur Uni und Uni und dann wieder Uni auf dem Plan. Ja es ist das was ich machen wollte und ich mache es gerne. Ich freue mich trotzdem auch, wenn ich mal wieder Zeit für etwas anderes habe. Ich habe seit 2 Tagen Rückenschmerzen und zwar von der ganz fiesen Sorte. Solche Rückenschmerzen hatte ich glaube ich noch nie. Zumindest nicht so lange. Der Chaosking meinte schon ich sollet mal einen Arzt danach gucken lassen. Doch keine Zeit und Wärmflasche hilft auch ganz gut.

Ich muss mich mal wieder über die Hiwinette auslassen. Ich bin schwer gespannt wer gleich die Demo macht. Ist wieder meine Freundin dran bin ich schwer gespannt. Das eine mag ihre Art von oben herab sein. Wenn es sie glücklich macht und sie es für ihren persönlichen Seelenfrieden und Selbstwert braucht bitte gerne. „Kurz notiert #7“ weiterlesen

Veröffentlicht in Alltag, Denkarium, Persönliches, Schnipsel, Studium, Worte

Manchmal gibt es nichts zu erzählen.

Ich weiß heute gar nicht genau, was ich sagen soll. Der heutige Tag war irgendwie sehr schnell vorbei und obwohl ich den ganzen Tag unterwegs war hatte ich das Gefühl er war von wenig Inhalt geprägt. Ich fange heute einfach mal mit den 10 guten Dingen des heutigen Tages an ich denke das hilft.

Die 10 Guten Dinge des 18.2.16

  1. Ein Brief von meiner Mutter der trotz Sorge viel Liebe ausdrückt
  2. Himbeereis
  3. Prägen am Morgen
  4. Alle Dinge die ich erledigen wollte, auch erledigt zu haben
  5. Der Vortrag des Lungenfacharzt am Nachmittag
  6. Zu merken, dass man mit einer Meinung nicht alleine ist
  7. Zu merken wie viel Wissen noch vorhanden ist
  8. Musik hören und sich in die Sonne träumen
  9. Kurze Pause in der Sonne
  10. Freunde zu haben die auch über die Entfernung da sind

„Manchmal gibt es nichts zu erzählen.“ weiterlesen

Veröffentlicht in Denkarium, Studium

Mäuschen piep einmal

Ich muss erst mal ankommen im studentischen Alltag. Mich zurecht finden und gucken wie das alles so funktioniert. Daher ist es im Moment ein wenig ruhiger geworden. Meist bin ich Abends dann so voll mit Eindrücken und neuem das ich erschöpft ins Bett falle. Manchmal schaffte ich es noch ein wenig Fern zu sehen, ein wenig zu lesen oder sonst wie ab zu schalten. Meist bin ich aber noch mit Nachbereitung beschäftigt. Auch das wird sich einpendeln. Nur für heute hatte ich es mir fest vorgenommen. Für gestern eigentlich schon. Doch dann leben wir auch noch in einer Wohnung die eingerichtet werden möchte, Kisten die ausgepackt werden wollen und so vieles mehr. Egal wo man hinschaut Arbeit über Arbeit und Aufgaben genug. „Mäuschen piep einmal“ weiterlesen

Veröffentlicht in Gedanken, Studium

Studentenleben

Jetzt geht es also richtig los. Also ich meine so richtig eben. Studium und studierend sein rückt und greifbare und fühlbare Nähe. Bisher war es diffus. Ja ich habe gekündigt(Job, Wohnung, etc.), wir sind umgezogen und haben Freunde und andere Liebe zurück gelassen. Der Chaosking fing an zu arbeiten. Wir richten immer noch Tag für Tag Stück für Stück die Wohnung ein. Es wird langsam wohnlicher. Doch das ab Montag die Vorlesungen beginnen. Jeden Tag wieder geregelt, nach einem festen Stundenplan abläuft, kann ich mir noch nicht vorstellen. Bis letzten Mittwoch da wurde alles ein wenig greifbarer. Die Erstsemester Tage starten dort. Mit Erklärungen und Vorstellungen von allen möglichen Menschen, Institutionen und Co. „Studentenleben“ weiterlesen