Veröffentlicht in Allgemein, Angst, Denkarium, Gedanken, Krankheit & Leben, Lebe/Liebe/Lache, Leben, Mobbing, Nähkästchen, persönlicher Senf, Porphyrie, Prägendes, Rettungsdienst

Angst !

*Alle Namen in diesem Artikel wurden geändert! *

Kurz nach 6 am Morgen, ich bin auf dem Weg zur Arbeit. Auf dem Weg zu meiner neuen Wache, auf der ich seit einigen Monaten arbeite. Ich fühle mich wohl dort. Ich schätze Kollegen und Vorgesetzte, fühle mich gemocht und integriert.

 

Doch immer wieder ist da so eine kleine, leise Stimme die sagt: „Wiege dich ja nicht zu sicher! Beim letzten Mal war es am Anfang auch so! Später, wurdest von Menschen denen du tief vertraut hast, verraten!“

 

An diesem Morgen ist diese Stimme jedoch gerade still. Ich höre Musik. Fahre vor mich hin auf der Autobahn in das erste Licht des Tages. Plötzlich klingelt mein Handy. Ich gehe dran, habe ja die Kopfhörer drin. Meine Mutter erzählt mir von einem familiären Notfall. Ich höre ihr zu, aber 100% kommt es nicht an. Ich fahre von der Autobahn. Fahre die letzten Meter auf den Parkplatz der Wache. Bin inzwischen spät dran. Hatte doch kurz angehalten um durch zu atmen. Ich krame meinen Schlüssel aus der Mittelkonsole, lege den Haustürschlüssel hinein.

„Angst !“ weiterlesen

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemein, Angst, Arztbesuche & Klinikaufenthalte, Auszeit, Denkarium, Fragen an das Leben, Gedanken, Krankheit & Leben, Lebe/Liebe/Lache, Leben eben, Nähkästchen, persönlicher Senf, Porphyrie

Nachwehen

Lange herrschte hier Stille. Von einigen Seiten hörte ich Sorgen, doch die meisten merkten über Twitter, dass ich lebte und es mir mit einigen Höhen und Tiefen gelang mich langsam wieder im Leben einzurichten. Nur Bloggen dafür fehlten die Ressourcen. Mal fehlte die Kraft, die Zeit, die Lust, die Worte, mal auch alles.

Wie hier zu lesen war startete 2017 nicht sonderlich gut für mich. 2 Klinikaufenthalte in kurzer Zeit, Lähmung der Beine, Rollstuhl, Sepsis( Blutvergiftung), septischer Schock, beinahe nicht überlebt und und und.  „Nachwehen“ weiterlesen

Veröffentlicht in Allgemein, Einsatzberichte, Gesellschaftskritik& Meinungen, Krankheit & Leben, Nähkästchen, persönlicher Senf, Rettungsdienst

Aus dem Nähkästchen #5 oder ein Vergleich

Ich tue mich schwer diesen Beitrag zu beginnen. Am Wochenende habe ich mich gleich zwei Mal sozusagen digital über meinen Beruf als Rettungsassistentin unterhalten. Es ging dabei um schöne , aber auch um schwierige Momente. Eine Leserin schrieb mir sie beneide mich um die Erfahrungen, die Abwechslung und den Facettenreichtum meines Jobs und wünschte sich ich würde mal wieder einen Einsatzbericht verfassen.  Auch auf Twitter und unter meinem letzten Beitrag (Klick)führte ich eine durch aus interessante und fruchtbare Diskussion. Es ging dabei um eben um Grenzen an die ich was Entscheidungen oder Maßnahmen angeht als Rettungsassistentin stoße. Außerdem ging es um Einsätze die eben nicht lustig oder harmlos sind. „Aus dem Nähkästchen #5 oder ein Vergleich“ weiterlesen

Veröffentlicht in Arztbesuche & Klinikaufenthalte, Gedanken, Krankheit & Leben, Lebe/Liebe/Lache, persönlicher Senf, Porphyrie

Bauchgefühl vs Sachverstand

 

Vor ungefähr einer Woche beteiligte ich mich auf Twitter an einer Diskussion in der es um das Bauchgefühl von Patienten oder Müttern (in Bezug auf Gesundheit des Kindes) im Gegensatz zu Behandlung und Meinung von Ärzten ging. Ziel war dabei nicht einer Seite die Kompetenz ab zu sprechen oder irgendjemand als das einzig Richtige dar zu stellen.  Es wurde jedoch mal wieder einige Dinge deutlich. Es gibt sowohl Ärzte die ihre Patienten nicht ernst genug nehmen, als auch Eltern/ Patienten die entweder übertreiben oder die Diagnose/ Therapie eines Arztes für falsch halten. „Bauchgefühl vs Sachverstand“ weiterlesen

Veröffentlicht in Allgemein, Blaulichtgeschichten, Krankheit & Leben, Nähkästchen, persönlicher Senf, Persönliches, Prägendes

Nähkästchen #4 oder wie ich mal sehr weinte

Es war ein Tag wie jeder anderer. Wir waren zu dritt. Eine Kollegin, ein Azubi und ich waren die Besatzung für den heutigen angeblichen Sommertag. Der Tag plätscherte so vor sich hin. Ich fahre mit einer Freundin an diesem Tag, auch den Azubi kann ich gut leiden.

Der Melder reißt uns aus unserer Lernrunde. Ich hatte ein Thema aus der Ausbildung vorbereitet und nun mit dem Azubi in Theorie und Praxis noch einmal aufgefrischt. Ich gucke auf den Melder und denke na das kann ja was werden. X Jahre tickt aus steht dort nur und die Adresse einer Wohneinrichtung für Kinder und Jugendliche. Ich denke mir noch und was genau sollen wir da jetzt. Wenn ich mit euren Schützlingen überfordert seit ist das ja nun nicht unser Problem. Wir schauen uns alle 3 an und steigen Kopfschüttelnd ins Auto. Die Kollegin und ich besprechen ein wenig das Vorgehen. „Nähkästchen #4 oder wie ich mal sehr weinte“ weiterlesen

Veröffentlicht in Alltag, Denkarium, Lebe/Liebe/Lache, Leben eben, persönlicher Senf, Studium, Träume

Sturmwarnung 

Seit dem ersten Teil der Erste Hilfe Reihe war es still hier. Eine neue Ausgabe ist fast fertig in der Pipeline. Doch es fehlt noch ein Unterpunkt und mir gerade die Muße. Außerdem brauche ich meinen Blog heute mal wieder als mein Denkarium.  Wir haben Juni und bewegen uns mit Riesenschritten auf Haukes Geburtstag zu. Dieses Jahr wäre er 30 geworden. Ein ganz komischer, besonderer Nichtgeburtstag.

Zur Zeit bin ich regelrecht dankbar, dass die Uni mich so fordert. Ich wünsche mir einen Tag zum durchatmen. Im Moment bin ich ständig mit Vorbereiten, Nachbereiten,Lernen,Zusammenfassen, Referaten,Vorträgen und so weiter beschäftigt. Manchmal wünsche mir ein wenig Auszeit. Ich liebe das was ich tue,nur manchmal finde ich es schwer den richtigen Schwerpunkt und Fokus zu setzen. „Sturmwarnung „ weiterlesen

Veröffentlicht in Erste Hilfe, Hilfe zur Selbsthilfe, Krankheit & Leben, persönlicher Senf

Pseudokrupp der Schreck der Winternacht

In meiner Timeline spülte es mir in letzter Zeit immer wieder Fragen zum Thema Erste Hilfe. Auch waren immer wieder kleinere und größere Unfälle und Dramen zu finden. Dabei wurde deutlich wie unsicher viele waren und das Wissen fehlt. Ich meine das ganz bestimmt nicht wertend. Ganz im Gegenteil.  Wissen schafft Ruhe und Sicherheit in der absoluten Not.

Ich habe mich also entschlossen immer wieder im Rahmen einer Art Reihe Themen der Ersten Hilfe zu erläutern. Mit Fallgeschichten, Maßnahmen, Vorbeugung , persönlichen Geschichten , auch mal einem Video und einfach Mut und Zuversicht. Ich möchte Sie und Euch stützen und stärken. Wenn ich kann möchte ich außerdem helfen schlimmeres zu vermeiden. „Pseudokrupp der Schreck der Winternacht“ weiterlesen