Veröffentlicht in Alltag, Blaulichtgeschichten, Denkarium, Erste Hilfe, Familie, Hilfe zur Selbsthilfe, Krankheit & Leben

Wenn die Nase blutet (Epistaxis)

So lange war es wieder ruhig hier, doch hält mich die Uni in ihren Fängen. Jetzt muss ich jedoch mal eine Pause von meinen Vor- und Nachbereitungen machen. Daher möchte ich heute ein neues erste Hilfe Thema liefern. Es soll um Nasenbluten (auf Schlau Epistaxis) gehen. Eine gar nicht so seltene Sache. Allerdings werde ich hier heute den Punkt Symptome weg lassen, da diese ja klar sind. Es blutet aus der Nase. Eines noch bevor ich loslege: Bei Kindern ist Nasenbluten fast immer harmlos. Bei Erwachsenen kann es ein Anzeichen eines bedrohlich hohen Blutdruckes sein.

Doch jetzt stürzen wir uns ins Geschehen des Nasenblutens!

„Wenn die Nase blutet (Epistaxis)“ weiterlesen

Veröffentlicht in Allgemein, Blaulichtgeschichten, Erste Hilfe, Hilfe zur Selbsthilfe, Krankheit & Leben, Schnipsel

Nachtrag zum Pseudokrupp

Vor einiger Zeit habe ich ja über die Erste Hilfe beim Pseudokrupp geschrieben. Mir war zu dem Zeitpunkt einfach kein erzählenswerter Einsatz eingefallen den ich schreiben könnte, doch jetzt ja. Außerdem bin ich euch die Prophylaxe also der Vorbeugung schuldig geblieben. All das also hole ich jetzt nach. Wenn ihr den ersten Teil nicht gelesen habt könnt ihr das hier noch mal nach holen. Jetzt genug der Vorrede los geht’s. „Nachtrag zum Pseudokrupp“ weiterlesen

Veröffentlicht in Allgemein, Blaulichtgeschichten, Krankheit & Leben, Nähkästchen, persönlicher Senf, Persönliches, Prägendes

Nähkästchen #4 oder wie ich mal sehr weinte

Es war ein Tag wie jeder anderer. Wir waren zu dritt. Eine Kollegin, ein Azubi und ich waren die Besatzung für den heutigen angeblichen Sommertag. Der Tag plätscherte so vor sich hin. Ich fahre mit einer Freundin an diesem Tag, auch den Azubi kann ich gut leiden.

Der Melder reißt uns aus unserer Lernrunde. Ich hatte ein Thema aus der Ausbildung vorbereitet und nun mit dem Azubi in Theorie und Praxis noch einmal aufgefrischt. Ich gucke auf den Melder und denke na das kann ja was werden. X Jahre tickt aus steht dort nur und die Adresse einer Wohneinrichtung für Kinder und Jugendliche. Ich denke mir noch und was genau sollen wir da jetzt. Wenn ich mit euren Schützlingen überfordert seit ist das ja nun nicht unser Problem. Wir schauen uns alle 3 an und steigen Kopfschüttelnd ins Auto. Die Kollegin und ich besprechen ein wenig das Vorgehen. „Nähkästchen #4 oder wie ich mal sehr weinte“ weiterlesen